100km/h-Zulassung

100kmh-Ausnahmegenehmigung -Auswahl

100km/h-Ausnahmegenhemigung für PKW-Anhänger

Einzel- und Ersatzteile für die 100km/h-Umrüstung

Dienst- und Prüfleistungen für die 100km/h-Ausnahmegenehmigung

Wichtige Informationen zur 100km/h Ausnahmegenhmigung für PKW-Anhänger

Grundsätzliches

Für Anhänger-Gespanne in Deutschland gilt folgende Regelung: innerorts allgemein 50 km/h, außerorts höchstens Tempo 80 km/h.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann jedoch eine Tempo-100-Ausnahmegenehmigung von der zuständigen Straßenverkehrsamt erteilt werden. Mit ihr dürfen Sie mit Ihrem Anhänger-Gespann statt mit höchstens 80 km/h mit bis zu 100 km/h über die Autobahn und Kraftfahrstraßen (nicht auf Landstraßen!) fahren. Den erforderlichen Tempo-100-Aufkleber mit amtl. Siegel erhalten Sie von der Zulassungsstelle.

Das Zugfahrzeug darf bis zu 3.500 kg Gesamtmasse zugelassen sein.

100-km/h-Regelung in Abhängigkeit von Massenverhältnissen

Es müssen bestimmte Masseverhältnisse zwischen Anhänger und Zugfahrzeug eingehalten werden. Die zulässige Gesamtmasse (auch zGG = zulässiges Gesamtgewicht) des Anhängers, der für 100-km/h-Fahrten zugelassen werden soll, hängt vom Leergewicht des Zugfahrzeugs ab. Das Leergewicht des Zugfahrzeugs wird mit einem definierten Faktor X multipliziert. Dieser Faktor beträgt:

  • 0,3 für ungebremste Anhänger und gebremste Anhänger ohne Stoßdämpfer
  • 1,1 für gebremste Anhänger mit Stoßdämpfer
  • 1,2 mit Antischlingerkupplung (AKS), gebremst und mit Stoßdämpfer

Übersteigt das tatsächliche zulässige Gesamtgewicht des Anhängers den errechneten Wert, muss der Anhänger abgelastet werden. Wenden Sie sich dafür an einen technischen Dienst. Achten Sie darüber hinaus auf die im Fahrzeugschein des Zugfahrzeugs angegebene maximale Anhängelast.

Beispiele zur Berechnung für die 100-km/h-Regelung

Faktor X = 0,3 (ungebremster Anhänger)
Leermasse des Zugfahrzeugs: 1.800 kg
1.800 kg x 0,3 = 540 kg (Max. zul. Gesamtmasse des Anhängers)

Faktor X = 1,1 (gebremster Anhänger)
Leermasse des Zugfahrzeugs: 1.800 kg
1.800 kg x 1,1 = 1.980 kg (Max. zul. Gesamtmasse des Anhängers)

Technische Voraussetzungen für die 100km/h-Ausnahmegenehmigung

  • Ihr Auto ist mit ABS ausgestattet
  • Der Anhänger ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h geeignet
  • Die Anhängerreifen sind für 120 km/h ausgelegt und haben wenigstens den Geschwindigkeitsindex L
  • Die Reifen sind jünger als sechs Jahre

Technische Ausstattung Ihres Anhängers für die 100km/h-Ausnahmegenehmigung

  • ohne hydraulische Stoßdämpfer: 0,3
  • mit Bremse und hydraulischen Stoßdämpfern: 1,1 bzw. 1,2*

Alle gebremsten Anhänger, die nicht Wohnwagen sind, müssen darüber hinaus noch weitere Bedingungen erfüllen:

  • Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers darf die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs nicht übersteigen
  • Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers darf die zulässige Gesamtmasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen

Die mit „*“ versehenen Werte dürfen in Anspruch genommen werden, wenn:

  • der Anhänger mit einer geeigneten Kupplung mit Stabilisierungseinrichtung oder
  • der Anhänger mit einem geeigneten fahrdynamischen Stabilitätssystem oder
  • das Zugfahrzeug mit einem geeigneten fahrdynamischen Stabilitätssystem für den Anhängerbetrieb (Bestätigt in der Zulassungsbescheinigung)

ausgerüstet ist.

Haben Sie noch nicht das Passende gefunden?

Dann schauen Sie doch einfach einmal in unserer Verkaufsausstellung!

Wir bieten eine sehr große Auswahl an Vorführmodellen & Ausstellungsstücken zur sofort Mitnahme.

Back to top